12 Stunden Short Course Rennen - RC-Glashaus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

12 Stunden Short Course Rennen

Bildergalerie





8224 Runden und 12 Stunden spannende Short-Course-Action im RC-Glashaus

Ein Bericht von Mirko Wiese


Nachdem im letzten Jahr bereits 12 Teams ein 6-Stunden-Rennen absolviert haben, wurden in diesem Jahr einfach die Zahlen umgedreht!
Am 22. September waren 6 Teams beim ersten 12-Stunden-Rennen im RC-Glashaus am Start. Mit ihren Short-Course-Trucks haben sich die mindestens 4 Mann/ Frau starken Teams ab 10 Uhr ein spannendes Rennen geliefert. „Die Präsidenten“ waren mit dem neuen Losi Short-Course-Truck dabei, der erst 2 Tage vor dem Rennen vom Team fertiggestellt und getestet werden konnte. 4 Teams (Team Associated, Tussis on Tour, Die Pinsel-Quäler und Team Vollkontakt) sind mit den altbewährten Associated SC 10 gestartet, Team Absima mit dem aktuellen Modell von Team C.
Die Präsidenten und Team Associated lieferten sich die ersten 2 Stunden ein spannendes Rennen an der Spitze und konnten sich bereits deutlich vom übrigen Feld absetzen.
Nach knapp 4 Stunden waren die ersten Verschleissreparaturen fällig und die Präsidenten konnten sich somit leicht vor Team Associated an der Spitze absetzen. Team Absima hatte leider anfänglich mit Abstimmungs- und Getriebe-Problemen zu kämpfen und kam erst ab Mitte des Rennens zu konstanten Rundenzeiten ohne größere Ausfälle.
Im Mittelfeld kämpften die Pinsel-Quäler mit Team Vollkontakt und den Tussis on Tour lange Zeit gemeinsam um den dritten Platz.
Nachdem Team Vollkontakt nach mehreren Reparaturen einige Runden auf die Pinsel-Quäler verloren hatte, konnten sich auch die Tussis on Tour Runde für Runde nach vorne absetzen.
Besonders hervorzuheben ist hier die Leistung von Vanessa Gerlach und ihrer 10-jährigen Teamkollegin Melina Ratzlaff, die durch ihren umsichtigen, Material schonenden und extrem konstanten Fahrstil positiv auffielen.
An der Spitze blieben die Plätze unverändert und der Losi überzeugte durch eine gute Performance ohne größere Reparaturen, was sicherlich auch dem sehr erfahrenen Team zuzuschreiben ist.
Team Vollkontakt konnte sich noch einmal auf den vierten Platz vorschieben, wurde dann aber nach hinten durchgereicht, als wiederholt Probleme am Fahrzeug auftraten. Nach über 10 Stunden gab das Team letztendlich auf, hatte aber noch einen komfortablem Vorsprung vor Team Absima.
Die konstante Leistung der Fahrer vom Team Absima führte schließlich dazu, dass Team Absima vorbeizog und Team Vollkontakt 20 Minuten vor Schluss noch auf den letzten Platz zurückfiel.
Im Mittelfeld konnten die Pinsel-Quäler ihren 4. Platz durch eine konstante Leistung sichern. Team Tussis on Tour baute seinen Vorsprung bis zum Rennende noch auf 121 Runden aus und konnte so einen dritten Platz sicher ins Ziel bringen. Damit war das Team komplett ohne männliche Fahrer die absolute Überraschung an diesem Tag.
An der Spitze betrug der Abstand zwischen Team Associated und den Präsidenten fast 2 Stunden lang 30 Runden, den die Präsidenten bis ins Ziel retten konnten. Die letzten Runden durfte Kenny Bender an das Steuer des Losi und brachte das Fahrzeug nach 12 Stunden und 1649 Runden auf 3 Rädern ins Ziel.
Sascha Baumann von Horizon Hobby überreichte nach der Siegerehrung jeweils einen Losi-Short-Course-Truck an Kenny Bender als jüngsten Teilnehmer sowie an das RC-Glashaus.
Das RC-Glashaus bedankt sich bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Beteiligten für diesen spannenden Renntag. Ob wir das Ganze im nächsten Jahr mit einem 18- oder 24 Stunden Rennen fortsetzen? …...Lasst euch einfach überraschen!!

Hier die vollständigen Ergebnisse des Rennens:


PLATZ

TEAM

RUNDEN

ZEIT

1

Die Präsidenten

1649

12:00:03.887

2

Associated

1619

12:00:27.297

3

Tussis on Tour

1415

12:00:05.606

4

Die Pinsel-Quäler

1294

12:00:32.996

5

Absima

1138

12:00:07.821

6

Vollkontakt

1109

10:36:35.213

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü